Aufrufe
vor 3 Monaten

Ausgabe 203

  • Text
  • Maler joseph rebell
  • Aus dem dachverband pan
  • österreich europa welt
  • Aus dem aussenministerium
  • Aus dem parlament
  • Aus dem bundeskanzleramt
  • Aus der hofburg
  • Kioskoesterreichjournalat
Magazin mit Berichten von der Politik bis zur Kultur: ab 2022 vier Mal jährlich mit bis zu 170 Seiten Österreich.

ÖSTERREICH JOURNAL NR.

ÖSTERREICH JOURNAL NR. 203 / 04. 07. 2022 Österreich, Europa und die Welt 54 Sicherheitsarchitektur gebracht. Und er Schallenberg für ein starkes Signal an die Ukraine und die Staaten des Westbalkans, das über die bestehenden EU-Annäherungsmechanismen hinausgehen müsse. „Die Ukraine ist Teil der europäischen Familie. Wir können uns jedoch nicht auf Symbolpolitik beschränken. Die bisherigen Modelle der EU-Erweiterung – die volle Mitgliedschaft, Assoziierungsabkommen oder die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft – sind nicht mehr ausreichend“, so der Außenminister. Zudem forderte er, daß die EU ihre unmittelbare Nachbarschaft am Westbalkan nicht vernachlässige. Es brauche Beitrittsverhandlungen mit Albanien und Nordmazedonien, die Visaliberalisierung für Kosovo und den Kandidatenstatus für Bosnien und Herzewogina. Vor allem eine engere Anbindung an EU-Institutionen und EU-Programmen würde einen spürbaren Mehrwert für die Menschen vor Ort bringen. „Wir haben eine geopolitische Verantwortung für unsere gesamte Nachbarschaft. Diese Verantwortung ist nicht nur auf ein Land beschränkt“, so Schallenberg. n Schallenberg zu Gast bei der neuen Außenministerin Fajon in Slowenien Außenminister Alexander Schallenberg reiste am 6. Juni nach Laibach zu einem ersten Treffen mit der neuen slowenischen Regierung. Dabei traf Außenminister Alexander Schallenberg neben seiner slowenischen Amtskollegin, Tanja Fajon, auch Mi - nisterpräsident Robert Golob sowie Staatspräsident Borut Pahor. Im Mittelpunkt des Besuches standen die guten bilateralen Be - ziehungen, der russische Angriffskrieg auf die Ukraine sowie die EU-Integration der Westbalkan-Staaten. „Es sagt viel über unsere großartige Nachbarschaft und enge Freundschaft aus, daß ich der erste Außenminister bin, der hier zu Gast ist. Uns verbindet nicht nur die geografische Nähe, sondern auch eine Vielzahl gemeinsamer Interessen, für die wir als Nachbarn, als Staaten Zentraleuropas, aber auch als EU-Partner und Partner auf multilateraler Ebene weiterhin gemeinsam eintreten werden“, so Schallenberg, der als erster of - fizieller internationaler Gast seit dem Amts - antritt der neuen slowenischen Regierung am 1. Juni 2022 in Laibach empfangen wur - de. Zentrales Gesprächsthema bildete so auch die Stärkung der bereits exzellenten Be ziehungen Österreichs und Sloweniens. Dabei wurde auch die Unterstützung für die Foto: BMEIA / Gruber Foto: BMEIA / Gruber Foto: BMEIA / Gruber Außenminister Alexander Schallenberg traf den vatikanischen Außenminister Erzbischof Paul Gallagher am Rande des Globesec Forum in Bratislava. Am 6. Juni traf er den slowenischen Staatspräsidenten Borut Pahor … … und seine slowenische Amtskollegin Tanja Fajon in Ljubljana. »Österreich Journal« – https://kiosk.oesterreichjournal.at

ÖSTERREICH JOURNAL NR. 203 / 04. 07. 2022 Österreich, Europa und die Welt 55 slowenische Volksgruppe in Kärnten und der Steiermark und die deutschsprachige Volksgruppe in Slowenien thematisiert, die eine wichtige sprachliche und kulturelle Brücke zwischen den beiden Ländern bilden. „Ich bin zu tiefst davon überzeugt, daß wir die Volksgruppen auf beiden Seiten der Grenze fördern, schützen und unterstützen müssen. Sie sind Teil unserer Vielfalt, ihre Kultur bereichert die jeweiligen Gesellschaften“, betonte Schallenberg. Neben der engen politischen Zusammenarbeit – Österreich und Slowenien sind Mitglieder des regionalen Kooperationsformat Central 5 und der EU Donauraumstrategie, wo Österreich 2023 den Vorsitz von Slowenien übernehmen wird – verbinden die beiden Länder auch sehr enge wirtschaftliche Beziehungen. Österreich ist der größte ausländische Investor in Slowenien und dessen drittgrößter Handelspartner. Zudem überqueren täglich rund 26.000 Pendlerinnen und Pendler die Grenze zwischen beiden Ländern. Darüber hinaus sprachen Schallenberg und Fajon auch über den russischen An - griffskrieg auf die Ukraine und dessen Auswirkungen auf die Stabilität des Westbalkans. Die beiden Amtskollegen waren sich einig, daß das wichtigste Instrument, dieser Gefahr zu begegnen ist, die EU-Erweiterung in der Region entschlossen voranzutreiben. So müsse beim bevorstehenden EU-Gipfel neben der Ukraine, auch über die Integration der Westbalkan-Staaten gesprochen werden. Angesichts der Energieabhängigkeit von Rußland tauschten sich die beiden Außenminister auch über die Energiesicherheit in beiden Ländern sowie über Möglichkeiten, um die Abhängigkeit zu verringern, aus. Dabei be kräftigte Schallenberg auch die österreichische Position, daß Atomenergie keine Al - ternative ist. n »Polen ist Dreh-und Angelpunkt für die Ukraine-Hilfe« Am 7. Juni reiste Außenminister Alexander Schallenberg für einen Arbeitsbesuch in die polnische Hauptstadt Warschau. Zentrales Thema des Besuchs war der russische An griffskrieg gegen die Ukraine. Polen nimmt als Nachbarland der Ukraine eine Schlüsselrolle in der Bewältigung der humanitären Konsequenzen des Angriffskrieges sowie der militärischen Unterstützung der Ukraine ein. Bei seinem Treffen mit dem polnischen Außenminister, Zbigniew Rau, drückte Schallenberg Österreichs vollste So - lidarität mit Polen aus. Diese Solidarität Foto: BMEIA / Gruber Foto: BMEIA / Gruber Foto: BMEIA / Gruber Außenminister Alexander Schallenberg traf seinen polnischen Amtskollegen Zbigniew Rau Außenminister Alexander Schallenberg überreicht Orden an die Mitglieder der Direktion des Staatlichen Museums Auschwitz-Birkenau im österreichischen Kulturforum in Warschau. … Treffen mit AuslandsösterreicherInnen »Österreich Journal« – https://kiosk.oesterreichjournal.at äußerte sich zuletzt in einem Transport von krebskranken UkrainerInnen von Lublin nach Wien. „Polen ist der Dreh- und Angelpunkt der westlichen Hilfe“, würdigte Schallenberg die tragende Rolle Polens für die Unterstützung der Ukraine. Bei seinem Besuch traf er auch auf Vertriebe aus der Ukraine und VertreterInnen der ukrainischen Diaspora in Polen. Das Tref - fen fand in einem Gebäude des österreichischen Bauunternehmens Strabag statt, das für die Beherbergung von 400 Personen umgestaltet wurde. Die Räumlichkeiten wurden der Stadt Warschau für einen symbolischen Betrag von 1 Złoty zur Verfügung gestellt. MitarbeiterInnen von Strabag engagieren sich dort freiwillig in der Versorgung der Vertriebenen. Neben dem Einsatz von österreichi-

Wir danken dem Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten, dem Land Oberösterreich und PaN – Partner aller Nationen für die aktive Unterstützung unserer Arbeit für Österreich.

2002
» Ausgabe 01 / 15.11.02
»
Ausgabe 02 / 06.12.02
» Ausgabe 03 / 20.12.02

2003
»
Ausgabe 04 / 17.01.03
» Ausgabe 05 / 31.01.03
» Ausgabe 06 / 14.02.03
» Ausgabe 07 / 28.02.03
»
Ausgabe 08 / 04.03.03
» Ausgabe 09 / 01.04.03
» Ausgabe 10 / 02.05.03
» Ausgabe 11 / 02.06.03
» Ausgabe 12 / 01.07.03
» Ausgabe 13 / 01.08.03
» Ausgabe 14 / 02.09.03
» Ausgabe 15 / 06.10.03
» Ausgabe 16 / 04.11.03
» Ausgabe 17 / 09.12.03

2004
»
Ausgabe 18 / 06.01.04
»
Ausgabe 19 / 06.02.04
» Ausgabe 20 / 01.03.04
» Ausgabe 21 / 01.04.04
» Ausgabe 22 / 03.05.04
» Ausgabe 23 / 01.06.04
» Ausgabe 24 / 05.07.04
» Ausgabe 25 / 03.08.04
» Ausgabe 26 / 05.10.04
» Ausgabe 27 / 05.11.04
» Ausgabe 28 / 03.12.04

2005
»
Ausgabe 29 / 10.01.05
» Ausgabe 30 / 07.02.05
» Ausgabe 31 / 07.03.05
» Ausgabe 32 / 08.04.05
» Ausgabe 33 / 01.06.05
» Ausgabe 34 / 01.07.05

2006
»
Ausgabe 35 / 05.04.06
»
Ausgabe 36 / 09.05.06
» Ausgabe 37 / 16.06.06
» Ausgabe 38 / 14.07.06
» Ausgabe 39 / 18.08.06
» Ausgabe 40 / 15.09.06
» Ausgabe 41 / 16.10.06
» Ausgabe 42 / 17.11.06
» Ausgabe 43 / 15.12.06

2007
»
Ausgabe 44 / 19.01.07
» Ausgabe 45 / 16.02.07
» Ausgabe 46 / 16.03.07
» Ausgabe 47 / 13.04.07
» Ausgabe 48 / 18.05.07
» Ausgabe 49 / 15.06.07
» Ausgabe 50 / 20.07.07
» Ausgabe 51 / 17.08.07
» Ausgabe 52 / 21.09.07
» Ausgabe 53 / 19.10.07
» Ausgabe 54 / 16.11.07
» Ausgabe 55 / 14.12.07

Über die Links gelangen Sie zum Inhalt und
zu den pdf-Downloads

2008
»
Ausgabe 56 / 18.01.08
»
Ausgabe 57 / 15.02.08
»
Ausgabe 58 / 14.03.08
»
Ausgabe 59 / 18.04.08
»
Ausgabe 60 / 20.05.08
»
Ausgabe 61 / 19.06.08
»
Ausgabe 62 / 28.07.08
»
Ausgabe 63 / 29.08.08
»
Ausgabe 64 / 30.09.08
»
Ausgabe 65 / 31.10.08
»
Ausgabe 66 / 28.11.08
»
Ausgabe 67 / 23.12.08

2009
»
Ausgabe 68 / 30.01.09
»
Ausgabe 69 / 04.03.09
»
Ausgabe 70 / 31.03.09
»
Ausgabe 71 / 30.04.09
»
Ausgabe 72 / 31.05.09
»
Ausgabe 73 / 30.06.09
»
Ausgabe 74 / 31.07.09
»
Ausgabe 75 / 31.08.09
»
Ausgabe 76 / 07.10.09
»
Ausgabe 77 / 30.10.09
»
Ausgabe 78 / 30.11.09
»
Ausgabe 79 / 23.12.09

2010
»
Ausgabe 80 / 02.02.10
»
Ausgabe 81 / 26.02.10
»
Ausgabe 82 / 31.03.10
»
Ausgabe 83 / 30.04.10
»
Ausgabe 84 / 02.06.10
»
Ausgabe 85 / 30.06.10
»
Ausgabe 86 / 03.08.10
»
Ausgabe 87 / 30.08.10
»
Ausgabe 88 / 13.10.10
»
Ausgabe 89 / 08.11.10
»
Ausgabe 90 / 30.11.10
»
Ausgabe 91 / 23.12.10

2011
»
Ausgabe   92 / 07.02.11
» Ausgabe   93 / 01.03.11
»
Ausgabe   94 / 01.04.11
»
Ausgabe   95 / 10.05.11
»
Ausgabe   96 / 02.06.11
»
Ausgabe   97 / 04.07.11
»
Ausgabe   98 / 02.08.11
»
Ausgabe   99 / 31.08.11
»
Ausgabe 100 / 07.10.11
»
Ausgabe 101 / 04.11.11
»
Ausgabe 102 / 01.12.11
»
Ausgabe 103 / 21.12.11

2012
» Ausgabe 104 / 03.02.12
»
Ausgabe 105 / 05.03.12
»
Ausgabe 106 / 04.04.12
»
Ausgabe 107 / 03.05.12
»
Ausgabe 108 / 04.06.12
»
Ausgabe 109 / 06.07.12
»
Ausgabe 110 / 02.08.12
»
Ausgabe 111 / 03.09.12
»
Ausgabe 112 / 31.10.12
»
Ausgabe 113 / 03.12.12
»
Ausgabe 114 / 21.12.12

2013
»
Ausgabe 115 / 31.01.13
»
Ausgabe 116 / 28.02.13
»
Ausgabe 117 / 01.04.13
»
Ausgabe 118 / 03.05.13
»
Ausgabe 119 / 03.06.13
»
Ausgabe 120 / 07.07.13
»
Ausgabe 121 / 02.08.13
»
Ausgabe 122 / 28.08.13
»
Ausgabe 123 / 21.10.13
»
Ausgabe 124 / 07.11.13
»
Ausgabe 125 / 28.11.13
»
Ausgabe 126 / 23.12.13

2014
»
Ausgabe 127 / 03.02.14
»
Ausgabe 128 / 27.02.14
»
Ausgabe 129 / 04.04.14
»
Ausgabe 130 / 05.05.14
»
Ausgabe 131 / 02.06.14
»
Ausgabe 132 / 01.07.14
»
Ausgabe 133 / 04.08.14
»
Ausgabe 134 / 01.09.14
»
Ausgabe 135 / 15.10.14
»
Ausgabe 136 / 06.11.14
»
Ausgabe 137 / 01.12.14
»
Ausgabe 138 / 23.12.14

2015
»
Ausgabe 139 / 29.01.15
»
Ausgabe 140 / 02.03.15
»
Ausgabe 141 / 31.03.15
»
Ausgabe 142 / 30.04.15
»
Ausgabe 143 / 28.05.15
»
Ausgabe 144 / 30.06.15
»
Ausgabe 145 / 30.07.15
»
Ausgabe 146 / 27.08.15
»
Ausgabe 147 / 15.10.15
» Ausgabe 148 / 27.11.15
»
Ausgabe 149 / 23.12.15

2016
»
Ausgabe 150 / 01.02.16
»
Ausgabe 151 / 29.02.16
»
Ausgabe 152 / 04.04.16
»
Ausgabe 153 / 02.05.16
»
Ausgabe 154 / 02.06.16
»
Ausgabe 155 / 30.06.16
»
Ausgabe 156 / 01.08.16
»
Ausgabe 157 / 30.08.16
»
Ausgabe 158 / 31.10.16
»
Ausgabe 159 / 29.11.16
»
Ausgabe 160 / 22.12.16

zurück