Aufrufe
vor 2 Monaten

Ausgabe 201

Magazin mit Berichten von der Politik bis zur Kultur: ab 2022 vier Mal jährlich mit bis zu 165 Seiten Österreich.

ÖSTERREICH JOURNAL NR.

ÖSTERREICH JOURNAL NR. 201 / 20. 12. 2021 Österreich, Europa und die Welt 34 wo der Außenminister Gespräche mit dem Vize-Premier Davlatali Said und dem seinem Amtskollegen Sirodjiddin Muhriddin geführt hat. Die zwei darauffolgenden Tage verbrachte der Außenminister in Usbekistan, wo er auf den Außenminister Abdulaziz Ka - milov und im Rahmen eines Besuchs von Sa markand auf den dortigen Gouverneur Er - kinjon Turdimov traf. Den Abschluß der Rei - se bildete der Besuch in Turkmenistan. Linhart hat sich dort mit dem turkmenischen Präsidenten Gurbanguly Berdimuhamedov und mit dem Vize-Premier und Außenminister Rashid Meredov getroffen. Neben diesen offiziellen Treffen standen Hintergrundgespräche mit VertreterInnen Internationaler Organisationen und NGOs auf dem Programm, um die Krise in Afghanistan aus einem weiteren Blickwinkel zu betrachten. Außenminister Michael Linhart legte bei seiner Reise in die zentralasiatischen Staaten einen Schwerpunkt auf den Ausbau der bilate - ralen Wirtschaftsbeziehungen: Mit ReFocus Austria unterstützt das Außenministerium österreichische Unternehmen im Ausland und leistet somit einen Beitrag zum Comeback Plan der Bundesregierung. Am 5. November 2021 fand in der kirgisischen Hauptstadt Bischkek das Österreichisch-Kirgisische Wirtschaftsforum statt. Zu dem nahm Außenminister Michael Linhart am ersten EU-Central Asia Economic Forum teil. Der Außenminister sprach dabei über den Wandel zu einer nachhaltigen und ökologischen Wirtschaft und betonte dabei das Know-How österreichischer Unternehmen in diesem Bereich. „Ich bin stolz darauf, daß viele österreichische Unternehmen Weltmeister in den Be - reichen grüne Technologie, erneuerbare Energie und Energieeffizienz sind. Mehrere haben mich bei meinem Besuch in dieser Re gion begleitet. Viele sind langjährige, verlässliche Partner Zentralasiens bei Wasserkraft- und anderen erneuerbaren Energieprojekten“, sagte der Außenminister. Während seiner Reise nutzte er die Gelegenheit, um sich vor Ort von der Leistung der österreichischen Unternehmen zu überzeugen. Rund 50 Kilometer von der tadschikischen Hauptstadt Duschanbe besuchte der Außenminister am den Nurek-Staudamm. Der Damm ist die aktuell größte Talsperre der Welt und wird gerade als Vorzeigeprojekt vom österreichischen Technologiekonzern Andritz saniert und modernisiert. Am 8. November 2021 eröffnete Michael Linhart in Taschkent das Usbekisch-Öster- Foto: BMEIA / Gruber Foto: BMEIA / Gruber Foto: BMEIA / Gruber Außenminister Michael Linhart mit dem kirgisischen Außenminister Ruslan Kasakbajew… … und dem turkmenischen Außenminister Rashid Meredov in Ashgabat Der Außenminister besuchte den Nurek-Staudamm in Tadschikistan, der vom österreichischen Technologiekonzern Andritz saniert und modernisiert wird – im Bild mit Andritz-Mitarbeitern »Österreich Journal« – https://kiosk.oesterreichjournal.at

ÖSTERREICH JOURNAL NR. 201 / 20. 12. 2021 Österreich, Europa und die Welt 35 reichische Wirtschaftsforum, um die bilateralen Handelsbeziehungen zu stärken. Usbeki - stan ist einer der vielversprechendsten Märkte in Zentralasien, wo bereits jetzt mehrere österreichische Unternehmen aktiv sind. Auch auf der letzten Station seiner Reise in Turkmenistan gab es eine Wirtschaftsveranstaltung. Beim Business Round-Table des turkmenischen Außenministeriums besprach Michael Linhart die Stärkung des Handels zwischen Turkmenistan und Österreich. „In den Gesprächen mit meinen zentralasiatischen Amtskollegen sowie mit den Vertretern der österreichischen Unternehmen, die mich auf dieser Reise begleiten, waren wir uns einig, daß es ein enormes wirtschaftliches Potential in Zentralasien gibt. Wir werden alles daran setzten, die Region durch wirtschaftliches Wachstum zu stabilisieren, indem wir den österreichischen Exportmotor ankurbeln“, so der Außenminister abschliessend. n Foto: BMEIA / Gruber Foto: Am 8. November eröffnete Außenminister Michael Linhart gemeinsam mit Vizepremierminister Umurzakov das Usbekisch-Österreichische Wirtschaftsforum in Taschkent Foto: BMEIA / Gruber … und traf seinen usbekischen Amtskollegen Abdulaziz Komilov Foto: BMEIA / Gruber … seinen tadschikischen Amtskollegen Sirodjiddin Muhriddin Foto: BMEIA / Gruber …seinen kirgisischen Amtskollege Ruslan Kazakbaev Foto: BMEIA / Gruber …den Sonderberater des kasachischen Präsidenten Erzhan Kazykhan »Österreich Journal« – https://kiosk.oesterreichjournal.at

Wir danken dem Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten, dem Land Oberösterreich und PaN – Partner aller Nationen für die aktive Unterstützung unserer Arbeit für Österreich.