Aufrufe
vor 11 Monaten

Ausgabe 201

Magazin mit Berichten von der Politik bis zur Kultur: ab 2022 vier Mal jährlich mit bis zu 165 Seiten Österreich.

ÖSTERREICH JOURNAL NR.

ÖSTERREICH JOURNAL NR. 201 / 20. 12. 2021 Die vergangenen 18 Monate haben uns daran erinnert, daß wir eine globale Krise nur gemeinsam bewältigen können, und dabei müssen wir rasch handeln. Das gilt auch für unseren Kampf gegen den Klimawandel. Österreich trägt seinen Teil dazu bei, gemeinsam mit unseren Partnern in Europa und der Welt“, hielt Bundeskanzler Alexander Schallenberg beim Treffen zahlreicher Staats- und Regierungschefs anläßlich des COP26 in Glasgow fest. In Österreich habe man das Ziel, die Klimaneutralität bis 2040 zu erreichen. Dabei fokussiere man vor allem auf die Verwendung von erneuerbarer Energie: „Derzeit decken wir 70 Prozent des Strombedarfs aus solchen Energiequellen, bis 2030 möchten wir 100 Prozent erreichen. Das soll ohne Verwendung von Atomkraft geschehen, die unserer Ansicht nach weder sicher noch nachhaltig ist.“ Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt sei die CO 2 -Besteuerung: „Wir haben uns als Teil einer ökosozialen Steuerreform zu einer grossen ökologischen Wende entschlossen. Da - bei sollen Familien mit kleinem oder mittlerem Einkommen von einer Senkung der Steuerlast profitieren.“ Schließlich werde man auch mehr finanzielle Mittel als jemals zuvor für den öffentlichen Transport und die Energieeffizienz zur Verfügung stellen: „Die- se Maßnahmen auf nationaler Ebene gehen Hand in Hand mit unserer Zusammenarbeit auf EU-Ebene und darüber hinaus.“ Österreich unterstütze die ehrgeizigen Klimaziele der Europäischen Union und die Vorhaben in Bezug auf eine Reduktion der Treibhausemmissionen um mindestens 55 Prozent bis 2030 im Vergleich zu 1990. Dabei sei Europa am Weg, bis 2050 zum ersten klimaneutralen Kontinent zu werden. Zudem habe unser Land seinen Beitrag zum Green Climate Fund auf 130 Millionen Euro erhöht. Österreich, Europa und die Welt Bundeskanzler Schallenberg beim Klimagipfel/COP26 Glasgow Foto: BKA / Arno Melicharek Foto: BKA / Arno Melicharek Bundeskanzler Alexander Schallenberg bei seiner Keynote in Glasgow Bundeskanzler Alexander Schallenberg traf – neben vielen anderen – auch die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel … 26 Senkung von CO 2 -Emissionen durch Innovation und Kooperation „Trotz aller Anstrengungen auf nationaler, regionaler oder lokaler Ebene ist die Zu - sammenarbeit mit dem privaten Sektor wich - tig. Denn nur durch Kooperation und Innovation werden wir bei der Senkung von CO 2 - Emissionen erfolgreich sein“, ließ der österreichische Regierungschef verlautbaren. „Je- der von uns spielt eine Rolle bei der Reduktion des CO 2 -Fußabdrucks. Dabei ist die Zu - sammenarbeit mit Wissenschaftlern und Un - ternehmen von Bedeutung. Die Politik muß dies ermöglichen und unterstützen“, so Foto: BKA / Arno Melicharek … und den indischen Premierminister Narendra Modi »Österreich Journal« – https://kiosk.oesterreichjournal.at Schallenberg. „Der Klimaschutz ist einer der wichtigsten Herausforderungen unserer Ge - neration, der wir mit Innovationen und globaler Zusammenarbeit begegnen. Österreich ist dazu bereit, sich dieser Aufgabe anzunehmen“, betonte er abschließend. n

ÖSTERREICH JOURNAL NR. 201 / 20. 12. 2021 Österreich, Europa und die Welt Für eine prosperierende und sichere Zukunft von Belarus 27 Foto: BKA / Florian Schrötter Bundeskanzler Alexander Schallenberg lud gemeinsam mit Bundesminister Michael Linhart zu der Belarus Videokonferenz ein. Auf österreichische Initiative und unter Einbindung der belarussischen Oppositionellen Swetlana Tichanovskaja fand am 22. November die internationale Konferenz zu Belarus virtuell in Wien statt. Bundeskanzler Alexander Schallenberg und Außenminister Michael Linhart eröffneten gemeinsam mit Swetlana Tichanovskaja und dem EU-Kommissar für Erweiterung und Nachbarschaftspolitik Olivér Várhelyi die Videokonferenz, bei der Auswege aus der machtpolitischen Pattsituation in Belarus aufgezeigt werden sollen. „Die Inhaftierung tausender politischer Gefangener, die Ausschaltung von Opposition, Zivilgesellschaft und unabhängigen Medien sowie die zynische Instrumentalisierung unschuldiger Migrantinnen und Mi - granten sind inakzeptable politische Methoden vor denen wir unsere Augen nicht länger Bundeskanzler Alexander Schallenberg mit der belarussische Oppositionsführerin Swjatlana Zichanouskaja verschließen können. Statt uns von der Ne - gativspirale der politischen Konfrontation geiß eln zu lassen, leisten wir einen konstruktiven Beitrag, um diese verfahrene Situation zu durchbrechen“, so Bundeskanzler Alexander Schallenberg. Ziel der Konferenz, an der auch die Aussenminister des EU-Vorsitzes Sloweniens, Deutschlands, Finnlands, Polens, Estlands und der Slowakei sowie die Vizeaußenminister Litauens und Tschechiens bzw. die US- Sondergesandte für Belarus teilnahmen, ist es notwendige Elemente zur Schaffung eines demokratischen, unabhängigen, sicheren und wohlhabenden Belarus aufzuzeigen. Zusätzlich sollen Lösungsansätze für ein Fortschrei - ten ohne Gewalt und Unterdrückung gefunden werden. Neben dem hochrangigen Eröffnungssegment blöcken „Reforming Belarus“ und „Rebuilding Belarus“ am Nachmittag zahlreichen Ver treterInnen der EU-Mitgliedsstaaten, der Östlichen Partnerschaft, Internationaler Orga - nisationen, aus der Wirtschaft sowie nicht zu letzt der belarussischen Zivilgesellschaft die Möglichkeit über Entwicklungsmöglichkeiten für Belarus zu diskutieren. „Wir hoffen, daß die heutige internationale Konferenz ein bedeutender Schritt nach vorne ist. Ein weiteres Signal an die belarussische Zivilgesellschaft, daß wir sie nicht im Stich gelassen haben. Wir wollen, daß das belarussische Volk seine eigenen Entscheidungen trifft, frei, ohne Angst. Ein Belarus, in dem die Menschenrechte, die Medienfreiheit, die Versammlungsfreiheit und die Meinungsfreiheit geachtet werden. Wir sind nicht naiv – Reformen geschehen nicht über ein weiterer Schritt auf dem Weg hin zu einem demokratischen, unabhängigen, wohl - habenden und sicheren Belarus ist“, betonte Außenminister Michael Linhart. Bereits in der Vergangenheit setzte sich Österreich auf internationaler Ebene für den nachhaltigen und inklusiven Dialog in Belarus ein. So wurde die Erarbeitung eines belarussischen Verfassungsentwurfs mit insgesamt 15 internationalen Seminaren zur Verfassungsreform in Wien unterstützt sowie ge - meinsam mit dem Think-Tank International Center for Advanced and Comparative EU- Russia Research (ICEUR) zwei Seminare un ter Einbindung der belarussischen Zivilge - sellschaft organisiert. „Auch über die heutige Konferenz hinaus, werden wir unser Engagement für ein freies und sicheres Belarus fortsetzen“, un - boten zwei Workshops zu den Themen- Nacht, aber wir hoffen, daß diese Konferenz terstreicht Linhart abschließend. n Foto: BKA / Andy Wenzel »Österreich Journal« – https://kiosk.oesterreichjournal.at

Wir danken dem Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten, dem Land Oberösterreich und PaN – Partner aller Nationen für die aktive Unterstützung unserer Arbeit für Österreich.

2002
» Ausgabe 01 / 15.11.02
»
Ausgabe 02 / 06.12.02
» Ausgabe 03 / 20.12.02

2003
»
Ausgabe 04 / 17.01.03
» Ausgabe 05 / 31.01.03
» Ausgabe 06 / 14.02.03
» Ausgabe 07 / 28.02.03
»
Ausgabe 08 / 04.03.03
» Ausgabe 09 / 01.04.03
» Ausgabe 10 / 02.05.03
» Ausgabe 11 / 02.06.03
» Ausgabe 12 / 01.07.03
» Ausgabe 13 / 01.08.03
» Ausgabe 14 / 02.09.03
» Ausgabe 15 / 06.10.03
» Ausgabe 16 / 04.11.03
» Ausgabe 17 / 09.12.03

2004
»
Ausgabe 18 / 06.01.04
»
Ausgabe 19 / 06.02.04
» Ausgabe 20 / 01.03.04
» Ausgabe 21 / 01.04.04
» Ausgabe 22 / 03.05.04
» Ausgabe 23 / 01.06.04
» Ausgabe 24 / 05.07.04
» Ausgabe 25 / 03.08.04
» Ausgabe 26 / 05.10.04
» Ausgabe 27 / 05.11.04
» Ausgabe 28 / 03.12.04

2005
»
Ausgabe 29 / 10.01.05
» Ausgabe 30 / 07.02.05
» Ausgabe 31 / 07.03.05
» Ausgabe 32 / 08.04.05
» Ausgabe 33 / 01.06.05
» Ausgabe 34 / 01.07.05

2006
»
Ausgabe 35 / 05.04.06
»
Ausgabe 36 / 09.05.06
» Ausgabe 37 / 16.06.06
» Ausgabe 38 / 14.07.06
» Ausgabe 39 / 18.08.06
» Ausgabe 40 / 15.09.06
» Ausgabe 41 / 16.10.06
» Ausgabe 42 / 17.11.06
» Ausgabe 43 / 15.12.06

2007
»
Ausgabe 44 / 19.01.07
» Ausgabe 45 / 16.02.07
» Ausgabe 46 / 16.03.07
» Ausgabe 47 / 13.04.07
» Ausgabe 48 / 18.05.07
» Ausgabe 49 / 15.06.07
» Ausgabe 50 / 20.07.07
» Ausgabe 51 / 17.08.07
» Ausgabe 52 / 21.09.07
» Ausgabe 53 / 19.10.07
» Ausgabe 54 / 16.11.07
» Ausgabe 55 / 14.12.07

Über die Links gelangen Sie zum Inhalt und
zu den pdf-Downloads

2008
»
Ausgabe 56 / 18.01.08
»
Ausgabe 57 / 15.02.08
»
Ausgabe 58 / 14.03.08
»
Ausgabe 59 / 18.04.08
»
Ausgabe 60 / 20.05.08
»
Ausgabe 61 / 19.06.08
»
Ausgabe 62 / 28.07.08
»
Ausgabe 63 / 29.08.08
»
Ausgabe 64 / 30.09.08
»
Ausgabe 65 / 31.10.08
»
Ausgabe 66 / 28.11.08
»
Ausgabe 67 / 23.12.08

2009
»
Ausgabe 68 / 30.01.09
»
Ausgabe 69 / 04.03.09
»
Ausgabe 70 / 31.03.09
»
Ausgabe 71 / 30.04.09
»
Ausgabe 72 / 31.05.09
»
Ausgabe 73 / 30.06.09
»
Ausgabe 74 / 31.07.09
»
Ausgabe 75 / 31.08.09
»
Ausgabe 76 / 07.10.09
»
Ausgabe 77 / 30.10.09
»
Ausgabe 78 / 30.11.09
»
Ausgabe 79 / 23.12.09

2010
»
Ausgabe 80 / 02.02.10
»
Ausgabe 81 / 26.02.10
»
Ausgabe 82 / 31.03.10
»
Ausgabe 83 / 30.04.10
»
Ausgabe 84 / 02.06.10
»
Ausgabe 85 / 30.06.10
»
Ausgabe 86 / 03.08.10
»
Ausgabe 87 / 30.08.10
»
Ausgabe 88 / 13.10.10
»
Ausgabe 89 / 08.11.10
»
Ausgabe 90 / 30.11.10
»
Ausgabe 91 / 23.12.10

2011
»
Ausgabe   92 / 07.02.11
» Ausgabe   93 / 01.03.11
»
Ausgabe   94 / 01.04.11
»
Ausgabe   95 / 10.05.11
»
Ausgabe   96 / 02.06.11
»
Ausgabe   97 / 04.07.11
»
Ausgabe   98 / 02.08.11
»
Ausgabe   99 / 31.08.11
»
Ausgabe 100 / 07.10.11
»
Ausgabe 101 / 04.11.11
»
Ausgabe 102 / 01.12.11
»
Ausgabe 103 / 21.12.11

2012
» Ausgabe 104 / 03.02.12
»
Ausgabe 105 / 05.03.12
»
Ausgabe 106 / 04.04.12
»
Ausgabe 107 / 03.05.12
»
Ausgabe 108 / 04.06.12
»
Ausgabe 109 / 06.07.12
»
Ausgabe 110 / 02.08.12
»
Ausgabe 111 / 03.09.12
»
Ausgabe 112 / 31.10.12
»
Ausgabe 113 / 03.12.12
»
Ausgabe 114 / 21.12.12

2013
»
Ausgabe 115 / 31.01.13
»
Ausgabe 116 / 28.02.13
»
Ausgabe 117 / 01.04.13
»
Ausgabe 118 / 03.05.13
»
Ausgabe 119 / 03.06.13
»
Ausgabe 120 / 07.07.13
»
Ausgabe 121 / 02.08.13
»
Ausgabe 122 / 28.08.13
»
Ausgabe 123 / 21.10.13
»
Ausgabe 124 / 07.11.13
»
Ausgabe 125 / 28.11.13
»
Ausgabe 126 / 23.12.13

2014
»
Ausgabe 127 / 03.02.14
»
Ausgabe 128 / 27.02.14
»
Ausgabe 129 / 04.04.14
»
Ausgabe 130 / 05.05.14
»
Ausgabe 131 / 02.06.14
»
Ausgabe 132 / 01.07.14
»
Ausgabe 133 / 04.08.14
»
Ausgabe 134 / 01.09.14
»
Ausgabe 135 / 15.10.14
»
Ausgabe 136 / 06.11.14
»
Ausgabe 137 / 01.12.14
»
Ausgabe 138 / 23.12.14

2015
»
Ausgabe 139 / 29.01.15
»
Ausgabe 140 / 02.03.15
»
Ausgabe 141 / 31.03.15
»
Ausgabe 142 / 30.04.15
»
Ausgabe 143 / 28.05.15
»
Ausgabe 144 / 30.06.15
»
Ausgabe 145 / 30.07.15
»
Ausgabe 146 / 27.08.15
»
Ausgabe 147 / 15.10.15
» Ausgabe 148 / 27.11.15
»
Ausgabe 149 / 23.12.15

2016
»
Ausgabe 150 / 01.02.16
»
Ausgabe 151 / 29.02.16
»
Ausgabe 152 / 04.04.16
»
Ausgabe 153 / 02.05.16
»
Ausgabe 154 / 02.06.16
»
Ausgabe 155 / 30.06.16
»
Ausgabe 156 / 01.08.16
»
Ausgabe 157 / 30.08.16
»
Ausgabe 158 / 31.10.16
»
Ausgabe 159 / 29.11.16
»
Ausgabe 160 / 22.12.16

zurück