Aufrufe
vor 1 Jahr

Ausgabe 199

Magazin mit Berichten von der Politik bis zur Kultur: sechs Mal jährlich mit bis zu 145 Seiten Österreich. Downloads in vier verschiedenen pdf-Varianten auf http://oesterreichjournal.at/

ÖSTERREICH JOURNAL NR.

ÖSTERREICH JOURNAL NR. 199 / 22. 06. 2021 Im Bereich „Politik“ sind z. B. ein politischer Jahresrückblick 2020 sowie Glück - wünsche und Erinnerungen der burgenländischen Parteichefs zum 100jährigen Jubiläum zu finden. Das umfangreiche Angebot zur „Ge - schichte“ des Burgenlandes wurde u. a. um eine Doku über Major Lawrence Martin, einen der „Geburtshelfer“ des Burgenlandes bei den Vertragsverhandlungen von St. Germain, er - weitert. Der Bereich „Kultur“ wurde z. B. um ein spannendes Porträt des Künstlerdorfes Neumarkt an der Raab oder den im Rahmen des Neujahrskonzerts ausgestrahlten Film „Hap - py Birthday Burgenland“ ergänzt. In „Panorama“ kann man sich ab sofort auch über die Erfolgsgeschichte des Uhudlers in formieren. Der Lebensraum Schilf und eine Weinreise durch das Burgenland sind einige Themen neuer Videos in der Rubrik „Natur“. U. a. über 100 Jahre Burgenland und die un ga rische Wart steht ein neuer Beitrag im Ka pitel „Volksgruppen“ bereit. Die genaue Liste mit allen Beiträgen ist online in der ORF-TVthek auf der Startseite des Videoarchivs in der Rubrik „History“ zu finden. Da zu Werner Herics, Landesdirektor ORF Burgenland: „Der ORF würdigt das 100- Jahr-Jubiläum des Burgenlandes in all seinen Programmen sehr umfassend. Es freut mich sehr, daß viele Beiträge aus der Serie ‚100 Jahre – 100 Plätze‘ und qualitativ hochwertige Produktionen aus dem Landesstudio wie beispielsweise ‚100 (Lebens)Jahre Burgenland‘ (‚Österreich-Bild‘, 2021) oder ‚Unbekanntes Grenzland‘ (‚Erlebnis Österreich‘, 2004) Einzug in das Videoarchiv ‚100 Jahre Burgenland‘ finden. Seit zwei Jahren steht das Videoarchiv zu den Volksgruppen in Ös terreich zur Verfügung und beinhaltet mit tlerweile 130 Beiträge. Allein 100 davon liefert das Landesstudio Burgenland als Kompetenzzentrum für die Volksgruppen im Burgenland und in Wien, aus den Sendungen für die Volksgruppen ‚Dobar dan Hrvati‘, ‚Adj´ Isten magyarok‘ ‚Servus Szia Zdravo Del tuha‘ und ‚Èeské Ozvìny / Slovenské Ozveny‘.“ Die »ORF-TVthek goes school«-Videoarchive Die beiden Videoarchive „100 Jahre Burgenland“ und „Volksgruppen in Österreich“ sind Teil der Aktion „ORF-TVthek goes school“, die Videoarchive in einer speziell auch für die Integration in den Unterricht ge - eigneten Form bereitstellt. Sie sind auf der Foto: ORF Foto: ORF »Burgenland Journal« 94 Videoplattform des ORF in der Rubrik „Hi - story“ https://TVthek.ORF.at/history nicht nur österreichweit uneingeschränkt und unbefristet verfügbar, sondern auch weltweit (mit Ausnahme einiger Beiträge, für die kei - ne entsprechenden Lizenzrechte vorliegen) zugänglich. Insgesamt stehen derzeit auf der ORF- TVthek 38 zeit- und kulturhistorische Video - archive mit ca. 3.700 Beiträgen zur Verfügung. Die Themenpalette reicht von Zeitgeschichte sowie Kulturgeschichte und Gesellschaft über die Geschichte aller neun Bun - desländer sowie Politik und Wirtschaft bis zu Religion und auch Fernseh- und Mediengeschichte. Es werden sowohl laufend die be stehenden Archive erweitert als auch neue bereitgestellt. „Das Burgenland feiert 100 Jahre und die burgenländischen Volksgruppen blicken ebenfalls auf die historischen Er eignisse zu - rück. Es ist eine bewegte Geschich te geprägt durch Verunsicherung, Auswanderung, Verfolgung, Krieg und Frieden, sozialen und wirtschaftlichen Wandel, den Kampf um rechtliche und soziale Gleichstellung, Assimi - lationsdruck, Attentate, die europäische Öffnung, das friedliche Miteinander, die An - strengungen um den Spracherhalt, und vieles mehr. Von großer Wichtigkeit ist es, daß sich die kulturelle und sprachliche Vielfalt des Burgenlandes in der Serie ‚100 Jahre – 100 Plätze‘, und damit auch in der ORF-TVthek, widerspiegelt.“ Durch die Beiträge in der ORF-TVthek sind Ausschnitte dieser bewegten Geschichte für das Publikum jederzeit abrufbar. „Die Videobeiträge dienen als Er wei - terung der leider spärlich vorhandenen In for - mationen zu Volksgruppen in den Schulbüchern. Das Volksgruppenarchiv kann als Bei trag des ORF zum Abbau von Vorurteilen und zur Stärkung des respektvollen Miteinanders in Österreich gesehen werden“, be - tonte ORF-Publikumsrat Josef Buranits ab - schließend. n https://TVthek.ORF.at/ https://www.burgenland.at

ÖSTERREICH JOURNAL NR. 199 / 22. 06. 2021 »Burgenland Journal« In interessanten Zeiten leben Retrospektive Sepp Laubner – 50 Jahre für die Kunst von 27. Mai bis 5. September 2021 in der Landesgalerie Burgenland 95 Foto: KBB / Wagner Aansicht der Ausstellung „Retrospektive Sepp Laubner – 50 Jahre für die Kunst“ Anläßlich „100 Jahre Burgenland“ wurde die Ausstellung „In interessanten Zeiten leben“ am 26. Mai im kleinen Kreis von Landeshauptmann Hans Peter Doskozil er - öffnet und via Livestream auf Facebook über - tragen. Nach der Begrüßung von Geschäftsführerin Barbara Weißeisen-Halwax und ei - ner kurzen Einführung durch das KuratorInnenteam Günter Unger und Margit Fröhlich gewährten Gattin Gabi Laubner und Tochter Ina Laubner einen kurzen Einblick in das Leben und Schaffen Sepp Laubners. Moderator Alfons Haider führte sowohl die Zu - schauer vor Ort als auch die Zuschauer via Livestream durch den Abend. In den 70er-Jahren wurde Sepp Laubner als „Der junge Wilde“ des Burgenlandes be - zeichnet. Ausstellungen ins europäische Aus - land und auch nach New York gingen einher mit vielfachen Auszeichnungen. Kurz vor seinem Ableben plante Laubner diese Retrospektive, die ihm das Land Burgenland an - läßlich seines 100jährigen Jubiläums widmet. „Sepp Laubner war aus meiner Sicht nicht nur ein großartiger Künstler – er war ein Botschafter des Burgenlandes“, so der Landeshauptmann bei der Eröffnung über Sepp Laubner und sein Wirken. Lauber habe bis kurz vor seinem Tod selbst an der Vorbereitung dieser Ausstellung mitgearbeitet. „Es tut weh, daß er sie selbst nicht mehr erleben konnte‘, so Doskozil. Seit Beginn seines künstlerischen Schaffens nimmt Sepp Laubner in seinen Werken Strömungen der Zeit auf und bringt sie mit einer spürbaren Vitalität auf die Leinwand. „In interessanten Zeiten leben!“ – die künstlerische Reflexion durch Beobachtungen und Herausforderungen werden sichtbar in der Farbwucht und Dynamik auf großen Flächen bis hin zu zarten Verläufen in die Zurückgezogenheit kleiner Formate. https://www.burgenland.at In der Retrospektive wird Laubners Entwicklung sehr deutlich. Die anfangs noch er - kennbaren burgenländischen Naturszenerien lösen sich zunehmend in einem Pigmentwirbel auf. Die Komposition von Farben, Linien und Kontrasten werden immer abstrakter und gleichzeitig fühlt der Betrachter eine satte Kraft und Sinnlichkeit. Läßt man sich kontemplativ auf Laubners Bilder ein, so spürt man intuitiv pannonische Lebenswelten. Laubners abstrakte Malerei der Gegenwart ist expressionistisch. Ein Blick in die Vergangenheit erzählt interessante Geschichten von interessanten Zeiten. n https://landesgalerie-burgenland.at/ http://www.laubner.at/ Das Video zur Ausstellungseröffnung ist auf der Videoplattform der KBB – Kultur-Betriebe Burgenland GmbH zu sehen unter: https://kulturbetriebe.at/wirsindkultur-bewegtbilder/

Wir danken dem Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten, dem Land Oberösterreich und PaN – Partner aller Nationen für die aktive Unterstützung unserer Arbeit für Österreich.

2002
» Ausgabe 01 / 15.11.02
»
Ausgabe 02 / 06.12.02
» Ausgabe 03 / 20.12.02

2003
»
Ausgabe 04 / 17.01.03
» Ausgabe 05 / 31.01.03
» Ausgabe 06 / 14.02.03
» Ausgabe 07 / 28.02.03
»
Ausgabe 08 / 04.03.03
» Ausgabe 09 / 01.04.03
» Ausgabe 10 / 02.05.03
» Ausgabe 11 / 02.06.03
» Ausgabe 12 / 01.07.03
» Ausgabe 13 / 01.08.03
» Ausgabe 14 / 02.09.03
» Ausgabe 15 / 06.10.03
» Ausgabe 16 / 04.11.03
» Ausgabe 17 / 09.12.03

2004
»
Ausgabe 18 / 06.01.04
»
Ausgabe 19 / 06.02.04
» Ausgabe 20 / 01.03.04
» Ausgabe 21 / 01.04.04
» Ausgabe 22 / 03.05.04
» Ausgabe 23 / 01.06.04
» Ausgabe 24 / 05.07.04
» Ausgabe 25 / 03.08.04
» Ausgabe 26 / 05.10.04
» Ausgabe 27 / 05.11.04
» Ausgabe 28 / 03.12.04

2005
»
Ausgabe 29 / 10.01.05
» Ausgabe 30 / 07.02.05
» Ausgabe 31 / 07.03.05
» Ausgabe 32 / 08.04.05
» Ausgabe 33 / 01.06.05
» Ausgabe 34 / 01.07.05

2006
»
Ausgabe 35 / 05.04.06
»
Ausgabe 36 / 09.05.06
» Ausgabe 37 / 16.06.06
» Ausgabe 38 / 14.07.06
» Ausgabe 39 / 18.08.06
» Ausgabe 40 / 15.09.06
» Ausgabe 41 / 16.10.06
» Ausgabe 42 / 17.11.06
» Ausgabe 43 / 15.12.06

2007
»
Ausgabe 44 / 19.01.07
» Ausgabe 45 / 16.02.07
» Ausgabe 46 / 16.03.07
» Ausgabe 47 / 13.04.07
» Ausgabe 48 / 18.05.07
» Ausgabe 49 / 15.06.07
» Ausgabe 50 / 20.07.07
» Ausgabe 51 / 17.08.07
» Ausgabe 52 / 21.09.07
» Ausgabe 53 / 19.10.07
» Ausgabe 54 / 16.11.07
» Ausgabe 55 / 14.12.07

Über die Links gelangen Sie zum Inhalt und
zu den pdf-Downloads

2008
»
Ausgabe 56 / 18.01.08
»
Ausgabe 57 / 15.02.08
»
Ausgabe 58 / 14.03.08
»
Ausgabe 59 / 18.04.08
»
Ausgabe 60 / 20.05.08
»
Ausgabe 61 / 19.06.08
»
Ausgabe 62 / 28.07.08
»
Ausgabe 63 / 29.08.08
»
Ausgabe 64 / 30.09.08
»
Ausgabe 65 / 31.10.08
»
Ausgabe 66 / 28.11.08
»
Ausgabe 67 / 23.12.08

2009
»
Ausgabe 68 / 30.01.09
»
Ausgabe 69 / 04.03.09
»
Ausgabe 70 / 31.03.09
»
Ausgabe 71 / 30.04.09
»
Ausgabe 72 / 31.05.09
»
Ausgabe 73 / 30.06.09
»
Ausgabe 74 / 31.07.09
»
Ausgabe 75 / 31.08.09
»
Ausgabe 76 / 07.10.09
»
Ausgabe 77 / 30.10.09
»
Ausgabe 78 / 30.11.09
»
Ausgabe 79 / 23.12.09

2010
»
Ausgabe 80 / 02.02.10
»
Ausgabe 81 / 26.02.10
»
Ausgabe 82 / 31.03.10
»
Ausgabe 83 / 30.04.10
»
Ausgabe 84 / 02.06.10
»
Ausgabe 85 / 30.06.10
»
Ausgabe 86 / 03.08.10
»
Ausgabe 87 / 30.08.10
»
Ausgabe 88 / 13.10.10
»
Ausgabe 89 / 08.11.10
»
Ausgabe 90 / 30.11.10
»
Ausgabe 91 / 23.12.10

2011
»
Ausgabe   92 / 07.02.11
» Ausgabe   93 / 01.03.11
»
Ausgabe   94 / 01.04.11
»
Ausgabe   95 / 10.05.11
»
Ausgabe   96 / 02.06.11
»
Ausgabe   97 / 04.07.11
»
Ausgabe   98 / 02.08.11
»
Ausgabe   99 / 31.08.11
»
Ausgabe 100 / 07.10.11
»
Ausgabe 101 / 04.11.11
»
Ausgabe 102 / 01.12.11
»
Ausgabe 103 / 21.12.11

2012
» Ausgabe 104 / 03.02.12
»
Ausgabe 105 / 05.03.12
»
Ausgabe 106 / 04.04.12
»
Ausgabe 107 / 03.05.12
»
Ausgabe 108 / 04.06.12
»
Ausgabe 109 / 06.07.12
»
Ausgabe 110 / 02.08.12
»
Ausgabe 111 / 03.09.12
»
Ausgabe 112 / 31.10.12
»
Ausgabe 113 / 03.12.12
»
Ausgabe 114 / 21.12.12

2013
»
Ausgabe 115 / 31.01.13
»
Ausgabe 116 / 28.02.13
»
Ausgabe 117 / 01.04.13
»
Ausgabe 118 / 03.05.13
»
Ausgabe 119 / 03.06.13
»
Ausgabe 120 / 07.07.13
»
Ausgabe 121 / 02.08.13
»
Ausgabe 122 / 28.08.13
»
Ausgabe 123 / 21.10.13
»
Ausgabe 124 / 07.11.13
»
Ausgabe 125 / 28.11.13
»
Ausgabe 126 / 23.12.13

2014
»
Ausgabe 127 / 03.02.14
»
Ausgabe 128 / 27.02.14
»
Ausgabe 129 / 04.04.14
»
Ausgabe 130 / 05.05.14
»
Ausgabe 131 / 02.06.14
»
Ausgabe 132 / 01.07.14
»
Ausgabe 133 / 04.08.14
»
Ausgabe 134 / 01.09.14
»
Ausgabe 135 / 15.10.14
»
Ausgabe 136 / 06.11.14
»
Ausgabe 137 / 01.12.14
»
Ausgabe 138 / 23.12.14

2015
»
Ausgabe 139 / 29.01.15
»
Ausgabe 140 / 02.03.15
»
Ausgabe 141 / 31.03.15
»
Ausgabe 142 / 30.04.15
»
Ausgabe 143 / 28.05.15
»
Ausgabe 144 / 30.06.15
»
Ausgabe 145 / 30.07.15
»
Ausgabe 146 / 27.08.15
»
Ausgabe 147 / 15.10.15
» Ausgabe 148 / 27.11.15
»
Ausgabe 149 / 23.12.15

2016
»
Ausgabe 150 / 01.02.16
»
Ausgabe 151 / 29.02.16
»
Ausgabe 152 / 04.04.16
»
Ausgabe 153 / 02.05.16
»
Ausgabe 154 / 02.06.16
»
Ausgabe 155 / 30.06.16
»
Ausgabe 156 / 01.08.16
»
Ausgabe 157 / 30.08.16
»
Ausgabe 158 / 31.10.16
»
Ausgabe 159 / 29.11.16
»
Ausgabe 160 / 22.12.16

zurück