Aufrufe
vor 4 Monaten

Ausgabe 197

Magazin mit Berichten von der Politik bis zur Kultur: sechs Mal jährlich mit bis zu 145 Seiten Österreich. Downloads in vier verschiedenen pdf-Varianten auf http://oesterreichjournal.at/

ÖSTERREICH JOURNAL NR.

ÖSTERREICH JOURNAL NR. 197 / 12. 02. 2021 Österreich, Europa und die Welt 28 »Österreich Journal« – http://www.oesterreichjournal.at

ÖSTERREICH JOURNAL NR. 197 / 12. 02. 2021 Österreich, Europa und die Welt BMW Steyr stärkt OÖ als Standort für Mobilität der Zukunft Nach Investitionen in Höhe von 127 Mio. Euro im Vorjahr und der geplanten Verlagerung eines Großteils der bisherigen Mo - torenproduktion vom Stammwerk in München nach Steyr wurde am BMW-Standort Steyr das nächste Zukunftssignal gesetzt: Mit einer Investition von 5 Millionen Euro ist nun ein modernes Aus- und Weiterbildungszentrum errichtet worden. Damit gibt der BMW-Konzern nicht nur ein klares Be - kenntnis zu seinem Werk in Steyr und zum Wirtschaftsstandort OÖ ab, sondern setzt auch einen wichtigen Impuls in Richtung Mobilität der Zukunft. Denn im Fokus der neuen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten stehen die Schwerpunkte Elektromobilität und Digitalisierung“, erklärt Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner. „Das stärkt auch den Wirtschafts- und Forschungsstandort Oberösterreich, denn wir wollen gerade im Bereich Mobilität Innovationen und Zukunftstechnologien stark vorantreiben. Daß BMW in Steyr auch verstärkt auf diese Zukunftsthemen setzt, gibt uns hier einen massiven Rückenwind“, so Achleitner weiter. „Schon bei den vorangegangenen Investitionen im BMW-Werk Steyr entfielen von den 127 Millionen Euro insgesamt alleine 25 Millionen Euro auf die Fertigung von Elektroantrieb-Gehäusen. Die Schwerpunkte Elektromobilität und Digitalisierung bei den neuen Aus- und Weiterbildungsangeboten lei - sten einen weiteren Beitrag dazu, daß BMW Steyr auch im Bereich alternative Antriebe breit aufgestellt ist. Oberösterreich will die Zukunft der Antriebstechnologien aktiv mitgestalten und BMW Steyr ist hier ein zentraler Faktor und Impulsgeber“, zeigt sich der Landesrat überzeugt. „Besonders erfreulich ist auch, daß BMW in Steyr mit dem neuen Trainingszentrum einen weiteren Impuls zur Aus- und Weiterbildung seiner Beschäftigten setzt. Hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ein wesentlicher Faktor zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit. BMW Steyr leistet hier einen wichtigen Beitrag und sorgt zugleich für die Fachkräfte der Zukunft. Denn im neuen Aus- und Weiterbildungszentrum in Steyr werden Lehrlinge auch in neuesten Technologien ausgebildet, darunter 3-D-Druck, Robotertechnik und künstliche Intelligenz“, hebt Landesrat Achleitner hervor. „Gerade auch jetzt in der Corona-Krise ist Qualifizierung ein Gebot der Stunde, Foto: Land OÖ / Ernst Grilnberger Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner (r.) bei einem Arbeitsgespräch mit Alexander Susanek, Geschäftsführer des BMW Group Werks Steyr sowohl für die Menschen und die Betriebe, als auch für den gesamten Wirtschaftsstandort“, unterstreicht Wirtschafts-Landesrat #Pic4Kenia: 3.000 Euro für ein Hilfsprojekt in Kenia Die Jugendsolidaritätsaktion „Pic4Kenia“ der 4youCard, Jugendkarte des Landes Oberöstereichs, hat auch 2020 ein tolles Er - gebnis erzielt: Für jedes geposteten Selfie mit dem Hashtag #pic4kenia konnten Ju - gendliche via Instagram im November die Spendensumme in die Höhe treiben. Insgesamt konnten so 3.000 Euro für Jugendliche in Kenia gesammelt werden – damit setzt das Jugendservice des Landes ein Zeichen der Solidarität. Jugendliche konnten anderen Jugendlichen helfen, sowie in schwierigen Zeiten mit ihrem Selfie schnell und einfach Gutes tun. Das Geld geht an ein Projekt der Dreikönigsaktion, das benachteiligten Jugend - lichen in den Slums von Nairobi auch tägliche Es sens rationen bietet. Die Aktion „pic4kenia“ trägt zur Bewußtseinsbildung in Oberösterreich bei und zeigt, daß selbst eine tägliche Mahlzeit nichts Selbstverständliches ist. Im Fokus stehen dabei die Entwicklungszusammenarbeit sowie die Hilfe in anderen Ländern. n »Österreich Journal« – http://www.oesterreichjournal.at Foto: Land OÖ Markus Achleitner. https://www.land-oberoesterreich.gv.at/ https://www.bmw.at/ 29 n

Wir danken dem Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten, dem Land Burgenland, Land Oberösterreich und PaN – Partner aller Nationen für die aktive Unterstützung unserer Arbeit für Österreich.