Aufrufe
vor 2 Monaten

Ausgabe 187

Das "Österreich Journal" zum Durchblättern - die gewohnten vier verschiedenen pdf-Varianten zum Download finden Sie hier: http://www.oesterreichjournal.at

ÖSTERREICH JOURNAL NR.

ÖSTERREICH JOURNAL NR. 187 / 07. 08. 2019 Österreich, Europa und die Welt Österreichisch-Amerikanische Gesellschaft stellt sich neu auf 42 Die Österreichisch-Amerikanische Gesell - schaft (ÖAG) – älteste zwischenstaatliche Gesellschaft Österreichs – fungiert nun wieder verstärkt als Plattform zur Vertiefung wechselseitiger Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Republik Österreich. Die 1946 gegründete ÖAG verfolgt seit über 70 Jahren das Ziel eines interkulturellen Austausches zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Republik Österreich. Sie fungiert als „Meeting-point“ all je - ner, die Interesse an den speziellen Beson - derheiten des „American way of life“ haben. Weiters dient sie als Plattform für diejenigen, die an einer Vertiefung des Austausches zwischen den USA und Österreich interessiert sind. Dazu werden regelmäßig Veranstaltungen sowie Treffen aus den Bereichen Kultur, Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Sport, Medien etc. organisiert. Speziell in der Zeit bis zur amerikanischen Präsidentenwahl wird es zahlreiche Diskussions- und In - formationsevents geben, die alle Bereiche, die auch für Österreich von Interesse sind, miteinbeziehen. Außenminister Alexander Schallenberg freut sich über den Neustart der ÖAG: „Ge- rade in politisch und wirtschaftlich bewegten Zeiten ist es wichtig, eine Organisation zu haben, die allen Bereichen der internationalen Kooperation Aufmerksamkeit gibt. Das war und wird eine der Hauptaufgaben der ÖAG sein. Ich freue mich auf eine gute Zu - sammenarbeit.“ US-Botschafter Trevor Traina beglück - wünscht die ÖAG zum bisher Erreichten: „Seit ihren Anfängen im Jahr 1946 ist die ÖAG eine wichtige Säule des bilateralen Engagements. Wir danken allen Funktionärinnen und Funktionären für ihre Bemühungen um das wechselseitige Verständnis zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und Österreich. Ich wünsche der ÖAG alles Gu te für einen erfolgreichen Relaunch und freue mich auf weitere produktive Zusam - menarbeit!“ 2018 hat die Neuaufstellung der ÖAG begonnen. Als Präsident folgte Philipp Bodzenta Botschafter Albert Rohan nach, der Vertiefung wechselseitiger Beziehungen Foto: Österreichisch-Amerikanische Gesellschaft ÖAG-Generalsekretär Rainer Newald (l.) und ÖAG-Präsident Philipp Bodzenta diese Funktion über ein Jahrzehnt innehatte und leider heuer verstorben ist. Die operativen Agenden wurden in der Funktion des Generalsekretärs durch Rainer Newald übernommen, der Andreas Salcher 2019 nachfolgte. Neu im Präsidium sind Nina Kaiser (Gründerin des 4Gamechanger Festivals) und Christian Horak (Partner EY Österreich). Sie verstärken als Vizepräsidenten die ÖAG zu - sätzlich zu den bisherigen Mitgliedern, Georg Unger (NGS-global) und Richard Donnenberg (Unternehmensberater). Präsident Bodzenta und Generalsekretär Newald danken ausdrücklich Andreas Salcher sowie dem kürzlich ausgeschiedenen Vizepräsident Gert Riesenfelder für ihren jahrelangen Einsatz für die ÖAG. Ab Herbst 2019 erstrahlt nicht nur die Gesellschaft, sondern auch die Niederlassung in Wien in neuem Glanz. Veranstaltungen und Diskussionsrunden zu aktuellen Themen werden Mitgliedern und Gästen die Möglich - keit geben, in entspanntem Rahmen zusam - menzukommen. Die Geschichte der ÖAG Die ÖAG wurde am 6. Jänner 1946 im Rah men einer festlichen Veranstaltung im Großen Saal des Wiener Musikvereins ge - »Österreich Journal« – http://www.oesterreichjournal.at

ÖSTERREICH JOURNAL NR. 187 / 07. 08. 2019 Österreich, Europa und die Welt 43 Foto: U.S. Department of State die Zukunft zu blicken. Im Rahmen eines großen Wettbewerbs wurden vier Kinder im Alter zwischen 10 und 14 Jahren ausgewählt, die als „Junior Ambassadors“ von den Wahlparteitagen zur US-Präsidentschaftswahl be - richteten. Medienpartner waren die die ORF- Mini-ZiB und die „Kronen-Zeitung“, die für große Öffentlichkeit sorgten. Gleichzeitig lud die ÖAG vier junge Amerikaner von der Kinderzeitung „Children’s Express“ ein, die über das moderne Österreich berichteten. Der Höhepunkt der Geburtstagsfeier war eine große „Kids Party“ mit 2000 TeilnehmerInnen am Stock-im-Eisen-Platz in Wiens Stadt - zentrum. Foto: BKA / Andy Wenzel Trevor D. Traina, Botschafter der Vereinigten Staaten von Amerika in Österreich gründet. Auf dem Programm standen Stücke von Wolfgang A. Mozart und Johannes Brahms. Die Eröffnung erfolgte durch eine Ansprache des ersten Präsidenten der Ge sellschaft, Univ. Prof. Otto Kauders. Der Preis einer Eintrittskarte war zur damaligen Zeit „50 Groschen“. Im Mai 1946 kam die erste Klubzeitung heraus. Auf der Titelseite war eine Grußbotschaft von des US-amerikanischen Generals Mark W. Clark, zu lesen. Er war nach dem Krieg von 1945 bis 1947 US-Hochkommissar für Österreich und wurde 1946 als bis dato jüngster Offizier der US-Armee zum General befördert. Die wichtigste Aufgabe der Gesellschaft in den Nachkriegsjahren bestand in der Or - ganisation der „CARE-Paket“-Hilfslieferungen, die heute noch vielen ÖsterreicherInnen in sehr positiver Erinnerung ist. In den folgenden Jahren entwickelte sich die ÖAG zu einer der führenden zwischenstaatlichen Freundschaftsgesellschaften mit einem reichen Veranstaltungsprogramm. Der Campus der „Salzburg Summer School“ im Schloß Kleßheim war viele Jahre für junge AmerikanerInnen eine beliebte Möglichkeit, die österreichische Kultur kennenzulernen und die deutsche Sprache zu erlernen. Bis in die 1990er-Jahre war die ÖAG einer der führenden Anbieter von Sprachkursen in Österreich. Zur 200-Jahr-Feier der USA stiftete die ÖAG gemeinsam mit dem österreichischen Bundeskanzleramt zwei Lehrstühle an den Universitäten von Stanford und Minnesota. Im Jahr 1996 feierte die ÖAG ihren 50. Geburtstag. Die Idee des Jubiläums-Projekts war, nicht in die Vergangenheit sondern in © Official U.S. Navy Photograph / National Archives General Mark W. Clark, war von 1945 bis 1947 US-Hochkommissar für Österreich; im Bild an Bord der USS Ancon während der Landung in Salerno, Italien, am 12. September 1943 In der Ära des langjährigen Präsidenten Prof. Dr. h. c. Manfred Mautner Markhof ge - lang es, hervorragende Beziehungen zu den jeweiligen US-Botschaftern aufzubauen, die oft über deren offizielle Tätigkeit in Österreich hinaus andauerten. Als Würdigung für seine Verdienste wurde der ÖAG-Klubraum „Prof. Dr. Manfred Mautner Markhof Room“ benannt. Nach seinem Tod Anfang 2008 wurde der Generalsekretär des Außenministeriums a. D., Albert Rohan, zum neuen Präsidenten gewählt. Seit 1956 kümmert sich Ludwig (Vic) Huber um die Veranstaltungen der ÖAG. Im Rahmen des „Art & Music Forum“, das re - gelmäßig in den Clubräumen der ÖAG stattfindet und unzählige BesucherInnen anziehen, übernimmt der langjährige Programmdirektor die musikalische und kulturelle Ge - staltung der Events. Zusätzlich unterstützt er »Österreich Journal« – http://www.oesterreichjournal.at die ÖAG seit den 1990er-Jahren bei der wirtschaftlichen und politischen Zusammenarbeit mit PolitikerInnen, BotschafterInnen und Institutionen wie der Amerikanischen Handelskammer. Nach der zehnjährigen Amtszeit von Botschafter Albert Rohan wurde Philipp Bodzenta im Jahr 2018 zum neuen Präsidenten der ÖAG gewählt. Zusammen mit Rainer Ne wald, der im Frühjahr 2019 zum Generalsekretär gewählt wurde und Andreas Salcher nach 33 Jahren ablöst, steht die Modernisierung der ÖAG sowie eine Intensivierung der österreichisch-amerikanischen Beziehungen im Vordergrund. n http://www.oag.at/ http://www.dachverband-pan.org/ © Österreichisch-Amerikanische Gesellschaft Außenminister Alexander Schallenberg Im Mai 1946 kam die erste Klubzeitung heraus. Auf der Titelseite war eine Grußbotschaft von General Mark W. Clark zu lesen

Österreich Journal

Ausgabe 181
Ausgabe 182
Ausgabe 183
Ausgabe_184
Ausgabe 185
Ausgabe 186
Ausgabe 187
Ausgabe 188

Österreich Journal

Ausgabe 171
Ausgabe 172
Ausgabe 173
Ausgabe 174
Ausgabe 175
Ausgabe 176
Ausgabe 177
Ausgabe 178
Ausgabe 179
Ausgabe 180

Österreich Journal

Ausgabe 161
Ausgabe 162
Ausgabe 163
Ausgabe 164
Ausgabe 165
Ausgabe 166
Ausgabe 167
Ausgabe 168
Ausgabe 169
Ausgabe 170
Wien