Aufrufe
vor 3 Wochen

Ausgabe 183

Das "Österreich Journal" zum Durchblättern - die gewohnten vier verschiedenen pdf-Varianten zum Download finden Sie hier: http://www.oesterreichjournal.at/Ausgaben/index_183.htm

ÖSTERREICH JOURNAL NR.

ÖSTERREICH JOURNAL NR. 183 / 01. 04. 2019 Österreich, Europa und die Welt Innsbruck: Austausch auf universitärer und sozialer Ebene Die Städtepartnerschaft zwischen Innsbruck und der polnischen Stadt Krakau ist eine sehr lebendige Beziehung und wird seit mehr als 20 Jahren mit gegenseitigen Be - suchen und Austauschprogrammen gefördert. Kürzlich hießen Vizebürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer und Vizebürgermeister Franz X. Gruber eine Delegation der Jagiellonen-Universität Krakau (Fakultät für Gesundheitswissenschaften) in Innsbruck willkommen. Die Gäste, zwei Professorinnen und fünf Studentinnen be suchten die Tiroler Landeshauptstadt, um sich einen Eindruck der städtischen Seniorenwohnheime zu verschaffen. Unter anderem wurden die Heime der Innsbrucker Soziale Dienste (ISD) in den Stadtteilen Pradl, O-Dorf und Saggen sowie das Seniorenheim St. Raphael besichtigt. Be - gleitet wurde die Delegation von Alt-Vizebürgermeister und Honorarkonsul für Polen, Eugen Sprenger und seiner aus Polen stammenden Gattin Maryla Sprenger. Angesprochen wurden unter anderem die Schulpartnerschaften und Stipendienprogramme beider Städte sowie die enge Zusammenarbeit rund um das Thema Pflege. Wiens LTP Woller eröffnete Ausstellung in Bethlehem Kultur ist ein wichtiges Bindeglied zwischen Ländern und Menschen und kann gerade jungen Menschen in schwierigen Le - benssituationen Anker und Lichtblick sein. Vier österreichische KünstlerInnen – Ona B., Tania Raschied, Linde Waber und Valentin Oman – sind nach Bethlehem gereist, um mit jungen palästinensischen KünstlerInnen Workshops zu veranstalten. In diesem Rahmen und mit Unterstützung der Gesellschaft für Österreichisch-Arabische Beziehungen wurde auch eine Ausstellung im Dar al-Kalima University College of Arts & Culture veranstaltet, die Wiens Erster Landtagspräsident Ernst Woller am 26. März eröffnete. Die Ausstellung steht unter dem Motto „Art for Peace – A bridge between Vienna and Bethlehem“. Rev. Mitri Raheb, lutherischer Pastor und arabischer Christ, Pastor an der Weihnachtskirche in Bethlehem und Gründer des Internationalen Begegnungszentrums in Bethlehem, ist Gründer und Präsident der Dar al- Kalima Schule. Er führte nach der Ausstellungseröffnung durch das architektonisch be eindruckende Bauwerk, eine von 47 Universitäten in Palästina. Foto: IKM/Freinhofer Foto: Stadt Wien / Renate Schierhuber Vizebürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer (r.) und Maryla Sprenger (2. v. r.) hießen die Professorinnen und Studentinnen aus Krakau in der Tiroler Landeshauptstadt herzlich willkommen. »Österreich Journal« – http://www.oesterreichjournal.at 40 „Es ist immer schön, Freunde aus unseren Partnerstädten in Innsbruck begrüßen zu dürfen. Von einer guten Partnerschaft profitieren immer beide Städte, so ist das auch bei Innsbruck und Krakau. Durch den fortlaufenden Wissenstransfer und Austausch kann voneinander gelernt und viel weitergegeben werden“, so Vizebürgermeisterin Oppitz- Plö rer. n http://www.innsbruck.gv.at/ Wiens LTP Ernst Woller eröffnete Ausstellung österreichischer KünstlerInnen in Bethlehem Beim Empfang bei Bethlehems Vizebürgermeister Hanna Hanania wurden weitere mögliche Kooperationen im Kulturbereich be sprochen. In der gerade in Renovierung befindlichen Vienna Hall im Rathaus befinden sich 200 Stühle der Firma Thonet, ein Geschenk des seinerzeitigen Wiener Bürgermeisters Helmut Zilk an das Rathaus von Bethlehem. Aus Dank wurde die Konferenzhalle im Rathaus – direkt gegenüber der Ge– burtskirche – „Vienna Hall“ genannt. Sie wur de im Zuge von Kampfhandlungen der II. Intifada zerstört und u.a. mit Unterstützung der Stadt Wien wieder aufgebaut. n

ÖSTERREICH JOURNAL NR. 183 / 01. 04. 2019 Der hervorragende Jahrgang 2017 be - scherte Österreichs Weinexporten im Jahr 2018 neue Höhenflüge. 52,6 Mio. Liter Wein im Wert von 170,3 Mio. Euro wurden in Aus landsmärkten abgesetzt – ein historischer Umsatz-Höchstwert. Das bedeutet ein Mengenplus von 10,5 % sowie einen Umsatzzuwachs von 6,9 % zum Vorjahr. Der Durchschnittspreis liegt somit bei 3,24 Euro, was einem leichten Minus zum Vorjahr (3,35 Euro) entspricht. Dies war aufgrund der breiteren Marktdurchdringung in allen Preissegmenten durch die größere Erntemenge 2017 jedoch zu erwarten. Exporttreiber war trotz des im letzten Quartal einsetzenden Faßweingeschäfts aufgrund der großen Ernte 2018 einmal mehr der kontinuierlich wachsende Absatz der Fla schenweine. Österreich, Europa und die Welt Wein aus Österreich: neuerlicher Rekord beim Export Das Jahr 2018 setzt wieder einen Rekord beim Export von österreichischem Wein: 170,3 Mio. Euro wurden rund um den Globus erlöst, 6,9 % mehr als im Vorjahr. 41 Zuwächse in EU und Drittstaaten gleichermaßen Merklichen Anteil an den hervorragenden Exportzahlen haben Drittmärkte außerhalb der EU, deren Anteil am Gesamtexportwert 2018 bereits fast 30 % beträgt. So zeigen etwa die Vereinigten Staaten (+19,7 % Menge, +21,2 % Wert) und Kanada (+66 % Menge, +62,6 % Wert) mit markanten Zu - wachsraten, daß sich die jahrelange Bearbeitung des nordamerikanischen Markts durch die ÖWM und viele engagierte Betriebe be - zahlt macht. Auch die EU-Staaten weisen im Durchschnitt erfreuliche Steigerungen bei Men ge und Wert auf. Österreichs größter Ex portmarkt bleibt Deutschland, jedoch ist der Umsatzanteil aufgrund des starken Wachstums in den anderen Märkten erstmals auf unter 50 % gesunken. Im Jahr 2000 wa ren es noch über 70 %. Inland: Steigerungen im Lebensmitteleinzelhandel und bei Heimkonsum Nicht nur im Ausland wird österreichischer Wein immer gefragter, auch der In - landsmarkt zeigt weiterhin eine sehr positive Entwicklung. Im Lebensmitteleinzelhandel be wegt sich österreichischer Wein die letzten Jahre auf einem Rekordhoch: Der Absatz stieg 2018 auf 58,3 % Marktanteil (+6,9 %; ausländischer Wein: -10,5 %), der Umsatz stieg auf 70,5 % (+ 5,0 %). Auch beim Heimkonsum legte österreichischer Wein wieder zu: 67,5 % Marktanteil bei der Menge (+3,9 %) und 74,2 % beim Wert (+5,2 %). In der Gastronomie verzeichnete Wein aus Österreich 2018 mit 90,3 % Absatz- so - wie 88,3 % Umsatz-Marktanteil wieder ein großartiges Ergebnis. Trotz leichter Ein - bußen in der Menge ist damit und bleibt der heimische Wein weiterhin un angefochtener Marktdominator. n https://www.oesterreichwein.at/ »Österreich Journal« – http://www.oesterreichjournal.at

Österreich Journal Archiv

Das Looshaus

Österreich Journal

Ausgabe 181
Ausgabe 182
Ausgabe 183

Österreich Journal

Ausgabe 171
Ausgabe 172
Ausgabe 173
Ausgabe 174
Ausgabe 175
Ausgabe 176
Ausgabe 177
Ausgabe 178
Ausgabe 179
Ausgabe 180

Österreich Journal

Ausgabe 161
Ausgabe 162
Ausgabe 163
Ausgabe 164
Ausgabe 165
Ausgabe 166
Ausgabe 167
Ausgabe 168
Ausgabe 169
Ausgabe 170
Arik Brauer