Aufrufe
vor 6 Monaten

Ausgabe 183

Das "Österreich Journal" zum Durchblättern - die gewohnten vier verschiedenen pdf-Varianten zum Download finden Sie hier: http://www.oesterreichjournal.at/Ausgaben/index_183.htm

ÖSTERREICH JOURNAL NR.

ÖSTERREICH JOURNAL NR. 183 / 01. 04. 2019 Österreich, Europa und die Welt 24 Eine Mehrheit der befragten Jugendlichen ist der Ansicht, daß das Europäische Parlament „sehr großen“ (14 %) bzw. „grossen Einfluß“ (66 %) auf Entscheidungen der EU hat. Ein Fünftel hält seinen Einfluß dagegen für „eher gering“ (19 %) oder „sehr ge - ring“ (1 %). Was die persönliche Wahrnehmung des Europäischen Parlaments im Alltag betrifft, so geben 8 % an, „fast täglich“ darüber zu „hören, lesen oder zu sehen“, für 21 % trifft dies nach eigenen Angaben „mehrmals in der Woche“ zu, für 26 % „mehrmals im Monat“. Ein Drittel der Befragten nimmt das EU-Parlament dagegen „seltener“ wahr, 12 % „nie“. „Junge Menschen in Österreich stehen der Europäischen Union durchaus positiv gegenüber – was sich nicht zuletzt auf die Teilnahmebereitschaft an den Wahlen zum Europäischen Parlament auswirken könnte. Die wahlwerbenden Listen und Parteien soll - ten dabei ihren Beitrag leisten und gerade auch jungen Stimmen eine entsprechende Büh ne geben“, betont Schmidt. Hintergrund Die Ergebnisse der Umfrage sind der jähr - lichen ÖGfE-Jugendumfrage entnommen, die noch bis Mai im Rahmen der Wanderausstellung sowie Berufsschultour „EUROPA# wasistjetzt“ österreichweit durchgeführt wird. 1434 wahlberechtigte Jugendliche an 36 Schulen wurden im Zeitraum September 2018 bis inkl. Jänner 2019 schriftlich be - fragt. Angaben zum Umfragesample: 19 % der Befragten waren 15 Jahre, 59 % 16 bis 18 Jahre und 22 % 19 Jahre und älter. 52 % Schüler, 48 % Schülerinnen; Einbezogene Schultypen: 57 % Berufs-, Fachschule, 34 % AHS, 9 % BHS. Bundesländerverteilung in %: BGLD: 9, KTN: 13, NÖ: 30, OÖ: 13, SBG: 6, STMK: 13, TIR: 2, WIEN: 14, VBG: derzeit 0. Auswertung der Umfrage: Sozialwissenschaftliche Studiengesellschaft. Fehlende Werte auf 100 % = „Keine Angabe“. n https://oegfe.at/ »Österreich Journal« – http://www.oesterreichjournal.at

ÖSTERREICH JOURNAL NR. 183 / 01. 04. 2019 Österreich, Europa und die Welt Zeichen für den Frieden enthüllt Feierliche Denkmalenthüllung im Beisein von LT-Präsidentin Verena Dunst und ranghohen Repräsentanten der Republik Türkei in Mogersdorf 25 Foto: Landesmedienservice Burgenland / Weber In der Schlacht bei Mogersdorf und St. Gotthard zwischen dem Osmanischen Reich und den Habsburgern kamen am 1. August 1664 rund 13.000 Soldaten ums Le - ben, rund 12.000 davon auf türkischer Seite. 2015 wurde bei der Mogersdorfer Anna-Ka - pelle ein Obelisk errichtet, der an die gefallenen osmanischen Soldaten erinnert. Am 27. März wurde das Mahnmal für den Frieden im Beisein von Landtagspräsidentin Ve– rena Dunst, dem stellvertretenden türkischen Außenminister S.E. Yavuz Selim Kiran und dem Türkischen Botschafter in Österreich, S.E. Ümit Yardim, im feierlichen Rahmen offiziell enthüllt. „Der Obelisk zum Gedenken an die am 1. August 1664 gefallenen Soldaten des osmanischen Reiches im Kampf gegen die Habsburger ist ein weiteres wichtiges Zeichen für den Frieden“, betonte Dunst in ihrer Rede. Überhaupt stehe Mogersdorf heute wie kaum eine andere Gemeinde für den Frieden. Dies habe auch mit dem engen Bezug der südburgenländischen Gemeinde zu den historischen Ereignissen rund um die Schlacht 1664 zu tun. „Das Mahnmal am Schlösslberg, der Friedensweg in Richtung Schlösslberg und der heute offiziell enthüllte Obelisk stehen Foto: Landesmedienservice Burgenland / Weber Bild oben: Gruppenfoto anläßlich der Denkmalenthüllung. Bild unten: Botschafter Ümit Yardim, Landtagspräsidentin Verena Dunst, Vize- Außenminister S.E. Yavuz Selim Kiran und Bürgermeister Josef Korpitsch beim Eintrag ins Gemeindebuch von Mogersdorf für die besondere Friedenskultur, die es hier gibt“, so Dunst. Mogersdorf stehe beispielhaft für eine Kultur des Miteinanders und für kulturelle Vielfalt. Vize-Außenminister Yavuz Selim Kiran lobte die guten Beziehungen der Türkei zu Ös terreich und hob hervor, daß die türkische Gemeinschaft im Burgenland hierzulande gut »Österreich Journal« – http://www.oesterreichjournal.at aufgehoben sei. Er gratulierte Gemeinde und Land für das Friedensdenkmal. Im Zeichen der freundschaftlichen Beziehung lud der Botschafter der Türkei in Österreich LT-Präsidentin Dunst zu einem Ge - spräch in die Botschaft in Wien ein. n http://www.burgenland.at/ http://www.mogersdorf.at/

Österreich Journal

Ausgabe 181
Ausgabe 182
Ausgabe 183
Ausgabe_184
Ausgabe 185
Ausgabe 186
Ausgabe 187
Ausgabe 188

Österreich Journal

Ausgabe 171
Ausgabe 172
Ausgabe 173
Ausgabe 174
Ausgabe 175
Ausgabe 176
Ausgabe 177
Ausgabe 178
Ausgabe 179
Ausgabe 180

Österreich Journal

Ausgabe 161
Ausgabe 162
Ausgabe 163
Ausgabe 164
Ausgabe 165
Ausgabe 166
Ausgabe 167
Ausgabe 168
Ausgabe 169
Ausgabe 170
Arik Brauer