Aufrufe
vor 2 Wochen

Ausgabe 189

Das "Österreich Journal" zum Durchblättern - die gewohnten vier verschiedenen pdf-Varianten zum Download finden Sie hier: http://www.oesterreichjournal.at

ÖSTERREICH JOURNAL NR.

ÖSTERREICH JOURNAL NR. 189 / 31. 10. 2019 Österreich, Europa und die Welt 4 Foto: HBF / Peter Lechner Der Bundespräsident bei der Eröffnung der Ausstellung »The Habsburg Dynasty: 600 Years of Imperial Collections« in Tokio Schü lergruppe empfangen, die japanische und österreichische Fähnchen schwenkte. Ya naka ist einer der wenigen Stadtteile To - kios, die den Zweiten Weltkrieg weitgehend unbeschädigt überstanden. Mehr als die Hälf - te Tokios wurde damals durch US-amerikanische Brandbomben zerstört. Wegen seiner zahlreichen Heiligtümer wird das Viertel auch „Tempelstadt“ ge nannt. »Teezeremonie« für den Bundespräsidenten in der Tempelstadt Kamakura Kamakura galt einst auch als „Mekka der Samurais“, wie der Bundespräsident bei einer Teezeremonie beim Tsurugaoka-Hachiman- Schrein erfuhr. Kamakura war nämlich vom 1185 bis 1333 der Regierungssitz Japans ge - wesen. Daher hatten die Samurais, die Ritter und Schwertkämpfer im vorindustriellen Japan, hier quasi eine ihrer Hochburgen. Die Stadt ist berühmt für zahlreiche gut erhaltene buddhistische Tempel und Shinto-Schreine aus jener Epoche. Bundespräsident eröffnete Wirschaftsforum in Tokio Der Bundespräsident hat am 21. Oktober bei der Eröffnung des Wirtschaftsforums „Austria Connect Japan“ in Tokio auf die Bedeutung des im Februar in Kraft getretenen Freihandelsabkommens zwischen der EU und Japan hingewiesen. Dieses könne auch helfen, den bilateralen Handel zwischen Ös - terreich und Japan auszubauen, so ein hoffnungsfroher Van der Bellen. Foto: HBF / Peter Lechner Am Nachmittag wurde der Bundespräsident im Altstadtviertel Yanaka von einer Schülergruppe empfangen, die japanische und österreichische Fähnchen schwenkte. Die Weltwirtschaft sehe sich nämlich mit neuen Herausforderungen konfrontiert, kom - mentierte der Bundespräsident in offensichtlicher Anspielung auf die Strafzölle-Politik von US-Präsident Donald Trump, ohne diese freilich direkt zu erwähnen. „Wir sehen einen Protektionismus von Ländern, die früher als Fürsprecher eines freien Marktes aufgetreten waren.“ Daß Österreich und Japan heuer das 150- Jahr-Jubiläum der Aufnahme von diplomatischen Beziehungen feiern, sei ein Anlaß, die - se Freundschaft auszubauen, meinte der Bun - despräsident. Wien sei nicht nur Sitz wichtiger internationaler Organisationen wie der »Österreich Journal« – http://www.oesterreichjournal.at UNO, der OPEC (Organisation erdölexportierender Länder) oder der OSZE (Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa), sondern auch ein Ausgangspunkt für Handelsbeziehungen mit den Ländern Zentral- und Osteuropas sowie der Balkanregion. Die EU und Japan bilden seit 1. Februar die größte Freihandelszone der Welt. Ziel des Freihandelsabkommens ist es, Zölle und andere Handelshemmnisse nahezu vollständig abzubauen. Mit einem jährlichen Handelsvolumen von knapp vier Milliarden Euro ist Japan laut Wirtschaftskammer (WKO) nach China mit Abstand der zweitwichtigste Wirtschaftspartner Österreichs in Asien.

ÖSTERREICH JOURNAL NR. 189 / 31. 10. 2019 Österreich, Europa und die Welt 5 »Wien Products« in Japan Auch besuchte Van der Bellen eine Ausstellung von „Wien Products“. Die vom Präsidenten der Wirtschaftskammer Wien, Walter Ruck, organisierte Exposition präsentiert typische Produkte aus der Bundeshauptstadt, die auch in Japan erhältlich sind, wie etwa Schlumberger-Sekt, Lobmeyr-Glaswaren, Mühlbauer-Hüte oder Augarten-Porzellan. Van der Bellen erinnerte daher auch daran, daß die japanischen Prinzessin Kako wäh - rend ihres Wien-Besuchs unter anderem das Palais Augarten und die Wiener Sängerknaben besucht hatte. Ihr Onkel, Japans neuer Kaiser Naruhito, gilt als großer Fan der Wiener Sängerknaben. Weiters standen für den Bundespräsidenten noch Besuche im "Smart Energy Network Park Tamachi" und der historischen Gartenanlage "Hama Rikyu" ("Kaiserlicher Garten der Hama-Residenz") auf dem Programm. »I congratulate the people of Japan!« Der Himmel hatte letztlich doch ein Einsehen: Er schloß just kurz seine Schleusen über Tokio, als der neue „Tenno“, Japans Kaiser Naruhito, am 22. Oktober offiziell den Chrysanthementhron bestieg. Die feierliche Zeremonie im Kaiserpalast war zuvor von Wind und Regen begleitet gewesen. Der „Himmelsherrscher“ hatte seine Kon - takte nach oben aber offenbar doch noch geltend gemacht: Die Sonne zeigte sich nämlich in dem Moment von ihrer lächelnden Seite, als Naruhito am frühen Nachmittag seine Thronbesteigung vom „Takamikura“ – dem Foto: HBF / Peter Lechner Eintauchen in japanische Traditionen und Rituale in einem der vielen Tempel in Kamakura 6,5 Meter hohen und acht Tonnen schweren Chrysanthementhron – aus proklamierte. Da - nach wurde es wieder regnerisch. „Jetzt, in dieser Zeremonie, erkläre ich innerhalb und außerhalb Japans die Inthronisierung“, sagte Naruhito. Der Kaiser versprach, seine Funktionen als „Symbol der Nation“ und „Einheit des japanischen Volkes“ zu erfüllen, eine Rolle, die für den Kaiser in der nach dem Zweiten Weltkrieg erlassenen Verfassung vorgesehen ist. Naruhito sprach sich auch für das „Glück des japanischen Volkes und den Frieden der Welt“ aus und versprach, „mit Verantwor- BIld rechts und unten: Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat bei der Eröffnung des Wirtschaftsforum »Austria Connect Japan« in Tokio auf die Bedeutung des im Februar in Kraft getretenen Freihandelsabkommens zwischen der EU und Japan hingewiesen. Foto: HBF / Peter Lechner Foto: HBF / Peter Lechner »Österreich Journal« – http://www.oesterreichjournal.at

Österreich Journal

Ausgabe 181
Ausgabe 182
Ausgabe 183
Ausgabe_184
Ausgabe 185
Ausgabe 186
Ausgabe 187
Ausgabe 188
Ausgabe 189

Österreich Journal

Ausgabe 171
Ausgabe 172
Ausgabe 173
Ausgabe 174
Ausgabe 175
Ausgabe 176
Ausgabe 177
Ausgabe 178
Ausgabe 179
Ausgabe 180

Österreich Journal

Ausgabe 161
Ausgabe 162
Ausgabe 163
Ausgabe 164
Ausgabe 165
Ausgabe 166
Ausgabe 167
Ausgabe 168
Ausgabe 169
Ausgabe 170
Keine Tags gefunden...